Wetter
aufgelockerte Bewölkung
12. April 2024 23 ℃
leicht bewölkt
13. April 2024 21 ℃

Sicherheitsschuh-Versorgung

Orthopädische Sporteinlagen

Die ÖNORM Z1259 ist seit April 2012 in Kraft und legt ein Verfahren für die Einlagenversorgung, Zurichtung und Herstellung von orthopädischen Sicherheitsschuhen fest. Es soll sichergestellt werden, dass festgelegte und geprüfte Eigenschaften der Sicherheitsschuhe, Antistatik, Rutschfestigkeit und Resthöhe der Zehenschutzkappe erhalten bleiben.

Es dürfen einzig zertifizierte orthopädische Maßeinlagen und Zurichtungen (zB Schuherhöhungen an der Sohle) verwendet werden -  das Tragen privater Einlagen in Sicherheitsschuhen ist nicht zulässig. Im Falle eines Arbeitsunfalls mit nicht zertifizierten Schuhen und Einlagen leistet die Versicherung nicht. Im Verkehr befindliche baumustergeprüfte, mit dem CE-Kennzeichen versehene Sicherheits- und Berufsschuhe dürfen vom Orthopädieschuhmacher nicht verändert werden (dazu zählt auch das Einpassen von orthopädischen Maßeinlagen), da dadurch die Konformität mit dem Baumuster nicht mehr gegeben ist, und damit das CE-Kennzeichen seine Gültigkeit verliert.

Um auch im Sicherheitsschuh orthopädische Maßeinlagen tragen zu können, biete ich als zertifizierter Orthopädieschuhmacher in Kooperation mit den Sicherheitsschuhfirmen 

- UVEX
- Atlas
- Elten
- Schütze Schuhe 

baumustergeprüfte orthopädische Maßeinlagen und Sicherheitsschuhe an. Diese Einlagen und Sicherheitsschuhe fallen unter den Begriff PSA - persönliche Schutzausrüstung - und müssen vom Arbeitgeber bestellt und bezahlt werden (Sicherheitsschuh der entsprechenden Sicherheitsklasse + zertifizierte Einlagen).

Für weitere Informationen oder Fragen zu Ablauf und Kosten stehen mein Team und ich Ihnen gerne zur Verfügung, denn:

Machen Ihre Füße Ärger?
Hilfe gibt's beim Zaihsenberger!

Impressionen

IMG_9536_for work